Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltung
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe bei  der Fa. QSHOP Miller KG, Erdberger Lände 6/23,  A-1030 Wien, nachfolgend Unternehmer genannt, die über diesen Online-Shop getätigt werden. Die Lieferungen und Angebote vom Unternehmer erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

II. Vertragsabschluss
Durch absenden einer Bestellung stellt der Kunde ein verbindliches Angebot. Alle Verträge kommen erst mit Erhalt unserer schriftlichen Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax zustande.

III. Preise
Alle angeführten Preise verstehen sich in EURO inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer und zzgl. Verpackung, Versand und Transportversicherung.

IV. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen
Der Kaufpreis wird unmittelbar nach Zustellung der Auftragsbestätigung fällig. Die Bezahlung erfolgt mittels Vorauskasse. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.

V. Lieferung
Die Lieferung der Ware erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferanschrift. Lieferungen „postlagernd“ sind nicht möglich. Wir sind in zumutbarem Umfang berechtigt, Teillieferungen auszuführen.

Bitte kontrollieren Sie beim Erhalt der Lieferung die Stückzahl und überprüfen Sie die Pakete auf Transportbeschädigungen. Lassen Sie festgestellte Mängel auf dem Lieferschein vom Fahrer bestätigen. Ohne Bestätigung bleiben Regressansprüche ohne Erfolg.

VI. Versand
Der Versand der bestellten Ware erfolgt ausschließlich versichert mit Paketdienst oder Spedition innerhalb Österreichs. Transportschäden müssen sofort bei Übernahme dem Zusteller oder Spediteur der Ware gemeldet und schriftlich vermerkt werden. Nimmt der Kunde, mit Ausnahme von Verzug durch den Unternehmer, die bestellte Ware nicht ab, oder verweigert die Annahme, sind wir berechtigt angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen.

VII. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

VIII. Gewährleistung
Der Unternehmer leistet Gewähr im Rahmen der gesetzlichen Fristen. Ob für ein Produkt eine darüber hinausgehende Herstellergarantie oder Herstellergewährleistung besteht, ist der Produktbeschreibung zu entnehmen. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist für den Unternehmer verlängert sich dadurch nicht. Leuchtmittel sind von jeder Garantie ausgeschlossen.
Der Unternehmer hat zunächst in einem angemessen Zeitraum die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlagen Nachbesserungen oder Ersatzlieferung fehl, so ist der Kunde zur Herabsetzung des Kaufpreises oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern der Mangel nicht unerheblich ist. Für Schäden die beim Kunden durch unsachgemäßen Gebrauch, Bedienungsfehler oder unsachgemäßer Reparatur durch den Kunden oder einen vom Hersteller nicht autorisierten Servicepartner entstanden sind, leistet der Unternehmer keine Gewähr. Ferner leistet der Unternehmer keine Gewähr für Schäden die die durch äußere elektrische oder physikalische Einwirkung (z.B. Feuer, statische Elektrizität, extreme Temperaturen, Blitzschlag, Spannungsschwankungen usw.) entstanden sind.
Unfreie Pakete die ohne vorherige Absprache vom Kunden an uns verschickt werden, können wir leider nicht annehmen und gehen daher an den Kunde zu seinen Lasten retour. Stellt sich heraus, dass kein gewährleistungs-/garantiepflichtiger Grund vorliegt, verrechnet der Unternehmer dem Kunde den entstandenen Aufwand (wie z.B. Transportkosten, Kosten der Warenüberprüfung).
Für die Inanspruchnahme der Gewährleistung genügt es ein Mail an qshop@gmx.at zu senden. Der Kunde bekommt dann alle Informationen zur Einsendung der defekten Ware per Mail zugesandt. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Unternehmers.

IX. Rücktrittsrecht
Von dem im Wege des Fernabsatzes abgeschlossenen Vertrag kann der Kunde innerhalb einer Frist von 14 Tagen zurücktreten. Sie beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Eingangs beim Kunden, bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb dieser Frist an Fa. QSHOP Miller KG, Erdberger Lände 6/23,  A-1030 Wien abzusenden. Die Rücktrittserklärung kann auch an qshop@gmx.at  gesendet werden.

Hier finden Sie unser Widerrufsformular.
Kein Rücktrittsrecht besteht für:
·         Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von 14 Tagen  ab Vertragsabschluß begonnen wird.
·         Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.
·         Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind.
Tritt der Kunde gemäß dieser Bestimmung vom Vertrag zurück, hat er die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen. Nach Erhalt der Ware wird diese auf Vollständigkeit, Unversehrtheit sowie Funktionalität geprüft. Ist die Ware unbeschädigt und vollständig, erhält der Kunde den gesamten Kaufpreis auf das von ihm bekannt gegebene Konto zurück erstattet. Die Kosten für die Rücksendung der Ware werden nicht rückerstattet. Ist die Ware beschädigt oder unvollständig, wird der Wert der Minderung durch Abzug von dem zurück zu zahlenden Kaufpreis verrechnet. Wird keine Bankverbindung angegeben, erfolgt die Anweisung des Betrages postalisch an die vom Kunden genannte Adresse. Die Kosten der Postanweisung sind vom Kunden zu tragen.

X. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung
Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware – insbesondere durch Pfändungen – verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

XI. Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

XII. Datenschutz
Der Käufer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten EDV- mäßig erfasst und verarbeitet werden. Übermittlungen von personenbezogenen Daten an Dritte werden nicht vorgenommen, außer dies ist für die Abwicklung des konkreten Vertrages erforderlich. Auf Verlangen werden personenbezogene Daten berichtigt oder gelöscht. Weiters kann auch Auskunft über Umfang und Zweck der gespeicherten Daten verlangt werden.

XIII. Rechtswahl
Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit.
XIV. Gerichtsstand
Als Gerichtsstand gilt Wien als vereinbart. Handelt es sich beim Kunden um einen Verbraucher im Sinne des KschG, so gilt § 14 KschG.

XV. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.

Fassung vom 10.01.2017

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.